Schuljahr 2021/22

Das bin ich und ich mag mich!

Zum Thema Körper und Körpergefühl zeichnen und schreiben die Kinder von Klasse 4 auf, was sie an sich selbst mögen. Es ist wichtig, dass man sich mit seinem Körper gut auskennt und auf ihn aufpasst. Außerdem beschäftigen wir uns noch damit, wie sich die verschiedenen Geschlechter innerlich und äußerlich unterscheiden oder auch gleichen.

"Das wird der beste Schultag aller Zeiten!"
Voller Vorfreude blickten die Kinder der Klasse 3 dem nächsten Tag entgegen: Schulkino und Lesenacht stand auf dem Programm.
Am Vormittag ging es mit dem Bus nach Walldorf ins Schulkino und wir schauten den Film "Die Schule der magischen Tiere".
Am Abend trafen wir uns erneut in der Schule für unsere Lesenacht und richteten zunächst unsere Schlafplätze mit Isomatte, Schlafsack und Kuscheltier.
Nach einem Gemeinschaftsspiel, wuschen, schälten und schnitten wir unser mitgebrachtes Gemüse und Obst für das gesunde Frühstück am kommenden Tag. Danach gab es eine Lese-Schatzsuche im Schulhaus. "Das Vamperl" als neue Leselektüre sowie Leuchtstäbe für die Nachtwanderung waren unser Schatz. Wir bastelten ein Lesezeichen und wie es sich für eine Lesenacht gehört: Wir lasen und bekamen vorgelesen.
Am nächsten Morgen frühstückten wir gemeinsam unsere Brotgesichter und wurden dann von unseren Eltern abgeholt. Manch einer war noch etwas müde...


Klassenausflug zum Mond
Klasse 4 hat mit dem Buch von John Hare einen fantasievollen Ausflug zum Mond gemacht. Allerdings hat dieses Buch gar keinen Text, und trotzdem erzählen die Bilder eine spannende Geschichte. Was passiert, wenn man beim Ausflug nicht aufpasst, wenn man auf dem Mond vergessen wird und die anderen ohne einen zurück fliegen? Die SchülerInnen der Klasse 4 haben den Text der Geschichte nach dem Erzählen einfach selbst aufgeschrieben und noch ihr eigenes Raumschiff aus einem Briefumschlag gebastelt.  Wer versteckt sich wohl unter den Astronautenhelmen und was sind das für graue Wesen? Einfach das Buch "lesen" - Ausflug zum Mond.

Was krabbelt denn da?

 

Die Klassen 3 und 4 machten im Mai mit ihren Klassenlehrerinnen einen Ausflug ins Historische Museum der Pfalz in Speyer. Dort schauten sie sich die Ausstellung „Expedition Erde“ an, die in das Reich unter unseren Füßen entführt. Mit einem extra erstellten Forscherheft suchten die Kinder in der Mitmachausstellung gezielt nach Informationen, z.B. wie dünn eigentlich unsere Erdkruste ist, welche Tiere ihr Wohnzimmer unter der Erde haben, wo die Erdhummel ihre Eier ablegt oder wie lange der Waldboden mit unserem Müll zu kämpfen hat. Dazu verkleideten sich die Kinder als Asseln und Milben, durften mal auf einem Traktor sitzen, sahen sich einen Film über das Leben der Hummel an und beobachteten einen echten Ameisenstaat. Es gab viel zu sehen und auszuprobieren, doch leider ging die Zeit viel zu schnell rum, und unser Fahrdienst, der durch Eltern und ihre Privatautos organisiert war, wartete zur Abfahrt. Aber vorher gab es noch eine kurze Runde zum Austoben auf einem Spielplatz. Vielen Dank an Frau Torje und Frau Hofstetter, Herrn Kubin und Familie Beßler für den Fahrdienst, denn mit öffentlichen Verkehrsmitteln wären wir nur schwer von Tairnbach nach Speyer gekommen.


Die Lesekoffer ziehen bei uns ein

Endlich war es soweit: Die Lesekoffer der Bibliothek in Wiesloch durften bei der Klasse 3 einziehen.
In der Bibliothek wurden uns zwei Koffer, gefüllt mit vielen verschiedenen Kinderbüchern, von zwei dritten Klassen aus Dielheim mit kleinen Buchvorstellungen überreicht.
Das hat uns so neugierig auf die Bücher gemacht, dass wir gleich anfangen wollten zu lesen. Gesagt, getan! In der letzten Unterrichtsstunde durfte sich heute jeder ein Plätzchen suchen und in ein ausgewähltes Buch reinlesen... Mal sehen wie es weiter geht!

KLIBA-Workshop Klasse 4 Teil 2

Wie kann man Strom erzeugen? Am besten mit Wind-, Sonnen- oder Wasserkraft. Denn diese erneuerbaren Energien verursachen kein CO2. Zu viel CO2 führt zu einer Erderwärmung, die das weltweite Klima verändert. Wie können wir alle CO2 sparen? Das haben auch die SchülerInnen der 4. Klasse überlegt. Im Klassenzimmer einen Energiespardienst haben. Weniger Auto fahren, aber mehr Fahrrad. Weniger Fleisch essen, damit nicht so viele Kühe pupsen müssen. Licht aus, Stecker ziehen und Heizung runter drehen. So kann jeder dazu beitragen, dass der Erdüberlastungstag nicht schon Anfang Mai ist und wir eigentlich die fossilen Energien für dieses Jahr bereits aufgebraucht haben. Vielen Dank an Herrn Boeke von der KliBA für diese anschauliche Unterrichtseinheit

Kliba- Workshop Klasse 4

Herr Boeke von der Heidelberger Klimaschutz- und Beratungsagentur KliBA besuchte Klasse 4 und überlegte mit den Kindern, was Energie ist, welche Energieformen es gibt und woher eigentlich der ganze Strom kommt, den wir täglich verbrauchen. Die Kinder betrachteten die Unterschiede von erneuerbarer und fossiler Energie. Auch Atomenergie war ein Thema und die Probleme, die daraus für nachfolgende Generationen entstehen. Zum Schluss durften die Kinder einmal messen, wie viel Strom eigentlich ein Föhn, ein Handy oder ein Radiowecker benötigen und ob man diese Geräte auch stromsparend ausschalten kann.

Frohe Ostern

Klasse 4 wünscht Frohe Ostern



Sie wollen erfahren zum historischen Klassenzimmer?

Hier weiterlesen


Klasse 4 experimentiert am Geobrett:


Klasse 4  feiert Weihnachten wie in Italien, mit Kinderpunch und Panettone- Süßbrot


Es ist Dezember- Zeit für wunderschöne Bastelarbeiten!

Klasse 4 wünscht eine schöne Adventszeit mit leuchtenden Fensterkerzen!


Digitaler Unterricht

Die Viertklässler arbeiten  regelmäßig mit digitalen Lern- und Übungsformaten, die sie an den Tablets oder auch am Laptop bearbeiten. Einige Lehrwerke bieten immer noch Übungen per CDRom an, weshalb die Verwendung von PCs in der Schule nicht wegzudenken ist. Zur Sprachförderung ist die Nutzung von Kopfhörern und Lernsoftware ideal, so kann jeder Schüler die Sprachbeispiele in Ruhe hören, ohne die anderen Kinder zu stören.


Klasse 4 hat sich zu Halloween eigene Gruselgespenster gebastelt. Diese wurden aus Modelliermasse geformt und dann mit kleinen Lichtern von innen beleuchtet. Passend dazu lesen wir gerade im Morgenkreis das Buch "Memento Monstrum", wo Opa Vlad Dracula versucht mit witzigen Geschichten seine Vampirenkelkinder zu beschäftigen.

Gespenstisch wurde es an den letzten zwei Schultagen vor den Herbstferien in Klasse 3 und 4. Die Kinder bekamen eine kleine Gespenstergeschichte vorgelesen, sahen sich den Kurzfilm "Emily's Costume" in Englisch an und bastelten kleine Gespensterlichter aus Modelliermasse.


Beeindruckende Tiercollagen schmücken ab sofort unseren Container

Die Klasse 3 arbeitete die letzten Wochen an einer Tiercollage. Dabei wurden verschiedene Kunsttechniken ausprobiert und die Ipads genutzt, um die Tiergesichter genau betrachten zu können. So konnten die Augen eines Huskys oder auch der Schnabel eines Steinadlers bestmöglich abgemalt werden. Die Papierstreifen für die Collage wurden kreuz und quer getauscht, so hatte das Kunstprojekt zudem einen gemeinschaftlichen Charakter.  Genutzt wurden Jaxon-Kreiden, Wasserfarben, Acrylfarben und Kreide. Die Ergebnisse sind toll geworden!

 


Unterricht im Container

„Wir haben Unterricht in einem Container.“ Das hört sich schlimmer an, als es ist. Denn so ein Containerklassenzimmer kann auch ganz gemütlich aussehen und bietet zudem Platz für Gruppenarbeiten, Sitzkreise, eine Leseecke und diverse Lernecken. Um den Kindern eine Alternative zum ständigen Sitzen zu bieten, dürfen die Kinder regelmäßig auf Stehtische zurückgreifen. Auch im Liegen oder auf Knien wird manchmal gearbeitet.

 

 

Charlie, die Schnecke, braucht ein neues Schneckenhaus!

 

Fach Kunst/Werken: In dem Buch „Ein neues Haus für Charlie“ verliert Charlie die Schnecke ihr Schneckenhaus durch einen Unfall. „Natürlich müssen wir Charlie helfen“, da waren sich die Kinder schnell einig. Und so wurden erste Entwürfe gezeichnet, wie Charlies neues Schneckenhaus aussehen soll und welchen neuen Namen die Schnecke bekommt. Mit Hilfe der Technik des Rundwebens, Nadel und Faden, sowie Pappe und Watte wurden wundervolle Kuscheltierschnecken gewebt und genäht.  Am letzten Schultag vor den Ferien trugen die Kinder „Fräulein Deutschland“, „Herrn BVB“ und „Rainbow Star“, welche nur eine Auswahl der fertigen Schnecken darstellt, nach Hause. Ob die eigene Schnecke wohl mit ins Kinderbett durfte?

 

Pflanzen im Klassenzimmer

Jedes Kind pflegt seine Grünlilie und beobachtet sie beim Wachsen. Bis zu den Sommerferien werden wir schauen, wie groß die Pflanzen geworden sind. Die Viertklässler nehmen ihre Pflanzen zum Abschied mit nach Hause. Vielen Dank an Frau Maier für die Pflanzenspende.


Kinotag in der Schule

Vom 17. Juni bis zum 2. Juli fanden die Schulkinowochen in Baden-Württemberg statt. Das Landesmedienzentrum BaWü stellte in dieser Zeit eine Auswahl von Filmen für verschiedene Klassenstufen zur Verfügung. Unsere Wahl fiel auf den Film „Der Fall Mäuserich“. Popcorn und Snacks durften an unserem Kinotag nicht fehlen, aber es gab auch leckere Apfelschnitte und Melonen. Die Kinder durften für diesen Tag ihr liebstes Kuscheltier, ein Kissen und Decken mitbringen. Das war ganz schön gemütlich. Und der Film? Der war spannend…

Wir verwenden kostenlose Fotos von Pixabay

Wir nutzen kostenlose Bilder von Bilderkiste. de