Tagebuch zum Theaterprojekt 2013

Montag, 10.6.2013

Pünktlich um 7.45 Uhr trafen sich alle Kinder mit Frau Busch und Herrn Kaiser im großen Klassenzimmer und es konnte endlich losgehen.

Eine ganz wichtige Regel für unsere Workshop-Woche: Jeder darf sich trauen-keiner wird ausgelacht! Da kann der Herr Kaiser nämlich "allergisch"reagieren und

auch mal sauer werden :)

In einem Kreis wurden zum Aufwärmen "Buchstaben durch Klatschen wie in einer Kette weitergegeben". Nun waren alle bei der Sache...

Wir nutzten den Tag heute, um in groben Zügen den Ablauf unseres "Stückes" durchzugehen......viele Dinge wurden direkt ausprobiert, besprochen und dargestellt:

Die vierte Klasse stellte eine Klassensituation nach.......wie gehen und bewegen sich eigentlich Helden aus dem Fernsehen.....ängstliche Erstklässler am Einschulungstag.....ein wachsender Baum ....was sind meine Stärken- oder kann ich aus vermeintlichen Schwächen auch Stärken machen?.....und noch mehr.

Doch das alles war wichtig, um uns Gedanken über das Thema "Selbstbewusstsein" zu machen und Ideen zu sammeln. Morgen gehts dann etwas konkreter weiter- wir sind gespannt!


 



Dienstag, 11.6.13

Heute waren die Klassen 1,2 und 4 im Workshop- diesmal in der Sporthalle, um nun auch schon die Bühne nutzen zu können.

Nach einer fetzigen Aufwärmrunde im Kreis, bei der jeder kurz in den Kreis springen soll und eine Bewegung vormacht, die alle nachmachen, ging es los.


Am heutigen Dienstag konnten alle schon richtig in Aktion treten. Die Viertklässler arbeiteten an ihren Szenen als "Schulklasse", während die Klasse 1/2 schon in Kostüme schlüpfen konnte, um dann als "selbstbewusste Fernsehhelden" auf der Bühne aufzutreten.



Mittwoch,12.6.13

Zu Beginn des Tages gab es wieder eine Aufwärmrunde mit flotter Musik und viel Bewegung. Danach gings ans Proben. Heute wurden die Szenen wiederholt, die schon an den beiden Vortagen erarbeitet wurden, um dann anschließend neue Szenen zu probieren.

Auch die bereits geübte Tanzperformance der Klasse 3/4 stand auf dem Plan, sowie eines der Musikstücke. Es gab also viel zu tun...aufzuschreiben und zu denken...bis die Köpfe rauchten :)



Donnerstag, 13.6.13

Ein intensiver und spannender Probentag liegt hinter uns. Wie jeden Morgen wurde wieder die "Aufwärmmusik" genutzt, um alle wachzurütteln.

So nach und nach setzt sich unser "Stück" aus vielen kleinen Einzelszenen zu einem Ganzen zusammen und alle erkennen den roten Faden.

Viele Szenen klappten schon sehr gut und wurden noch verfeinert- ander Teile wurden noch neu erarbeitet und hinzugefügt.

Zwischendurch haben die Kinder der Klasse 1 und 2 mit Frau Hofstetter noch Requisiten gebastelt....


Freitag, 14.6.13

Der letzte Tag der Workshop- Woche. Die Tage vergingen wie im Flug! Nach der morgendlichen "Aufwärmrunde" ging es gleich an die Arbeit. Der ganze Ablauf wurde durchgespielt. Da gab es- neben den schauspielerischen Feinheiten- viele Details zu beachten:  wer steht wo....wer zieht wann welches Kostüm an...und wo wird das Kostüm danach abgelegt ?.....

Höchste Konzentration war dabei erforderlich! Um den kompletten Ablauf zu schaffen, mussten wir sogar etwas überziehen- aber alle haben bis zum Ende durchgehalten, auch wenn manchmal viele Wiederholungen nötig waren. Ein großes Lob an alle unsere Schulkinder!

Und wie gehts jetzt weiter? In der kommenden Woche findet am Mittwoch eine Hauptprobe statt. Am Freitag dann die Generalprobe...und dann ist es schon soweit!