Kischu

Bildungskooperation

Ev. Kindergarten Senfkorn-

                           Grundschule Tairnbach

 

 

Schuljahr 16/17

Endspurt

 

Schon wieder ist ein Jahr vorüber! Unser KiSchu Team hat fleißig mit Wuppi geübt. Nun bekamen alle Kinder die Urkunden als „Ohrenkönige“ überreicht.

 

Ganz stolz präsentierten die Kinder auch ihre neuen Schulranzen! Nun heißt es Tage zählen, bis die Schule beginnt!

 

Kinder lesen für Kinder

KiSchu- Leseprojekt

 

Im Januar kam das KiSchu – Team (zukünftige Schulkinder) zu Besuch in die 2. Klasse. Diese hatte sich zuvor in Gruppen mit dem Buch „Der verhexte Schulranzen“ beschäftigt und sich den Text des Buches aufgeteilt. Auch Quiz- und Verständnisfragen wurden überlegt und notiert.

Als nun die Kindergartenkinder da waren, suchte sich jede Gruppe einen Raum zum Vorlesen.

Stolz lasen die 2 Klässler das Buch vor, zeigten Bilder, ließen Bilder malen und fragten am Ende ihre Quizfragen ab.

Auch die große Pause durften die KiSchu-Kinder noch im Hof miterleben, bevor sie sich dann mit ihren Erzieherinnen Frau Teichner und Frau Latzer wieder auf den Weg zum Kindergarten machten. Vielen Dank dem KiSchu -Team für den Besuch!

Schuljahr 15/16

Schnupperstunde in der Schule

„Hurra, ich bin ein Schulkind“ wurde zu Beginn des Unterrichts gesungen, denn die zukünftigen Erstklässler waren zu Besuch in der Klasse 1 /2.

Im Stuhlkreis erzählte Frau Busch von Professor Rainer Reimberger, dessen Sekretärin alle Reime durcheinander gebracht hatte. Wie gut, das es die schlauen Schulkinder in Tairnbach gab, die natürlich schnell und richtig alle Reime wieder zusammenfügten- diese mussten dann noch richtig aufgeklebt werden. Gemeinsam wurde verglichen, ob sich die zusammengeklebten Wörter auch reimten- prima! Alles wieder in Ordnung! Da konnte Professor Reimberger aber froh sein!

Schnell war die Schnupperstunde vergangen und zum Abschluss wurde nochmal das Lied  „Hurra, ich bin ein Schulkind“ gesungen, bevor sich die Kinder in Richtung Kindergarten auf den Weg machten.

Tairnbacher Kinder sind Feuer und Flamme

 

für Naturwissenschaften

 

 

 

Von November bis Februar hatte der Kindergarten Senfkorn regelmäßig Besuch von zwei sonderbaren Gestalten. Herr Feuer und Frau Flamme besuchten die Kinder persönlich oder schrieben Ihnen Briefe mit Wochenaufgaben zum Element Feuer. Hinter diesen Figuren verbargen sich natürlich zwei  Erzieherinnen in roter, gelber, orangener Verkleidung und Schminke. Durch diese Maskierung steigerte sich, wie erhofft, die Neugier der Kinder sich auf das naturwissenschaftliche Thema „Element Feuer“ einzulassen

 

 

 

In den Wochenaufgaben von Herr Feuer und Frau Flamme ging es z.B. darum, in eigenständig durchgeführten Experimenten zu beobachten

 

-          wie sich eine Flamme verhält, wenn sie unter ein Glas gestellt wird

 

-          welche Schmelzeigenschaften verschiedene Materialien ( Zucker, Gummibärchen, Eiswürfel, Käse, Butter, Wachs etc)  haben

 

-          welche Brenneigenschaften verschiedene Materialien haben

 

( Papier, Stoff, Holz, Öl …)

 

-          was schnell brennt und was nur unter großer Hitze

 

-          mit welchen Dingen außer durch auspusten eine Flamme gelöscht werden kann  ( z.B. Erde/Sand)

 

-          wie sich eine Flamme mit dem Luftstrom verändert/flackert

 

-          wie eine Flamme zischt wenn man winzige Wasser Tröpfchen auf sie gibt

 

-          wie und durch was Ruß/Rauch/Asche/Kohle/Dampf entsteht

 

-          und vieles mehr

 

Herbst und Winter sind die Jahreszeiten in denen mehr als sonst  Kerzen angezündet werden. Sei es beim Laternenlaufen, dem Adventskranz oder zur heimeligen Stimmung in den kürzer werdenden Tagen. Daher fanden wir diese Zeit besonders geeignet mit diesem Thema anzufangen. 

 

 

 

Besonders spannend war der Besuch eines echten Brandunfallortes. Bei einer Familie entfachte eine umgekippte Kerze einen Brand auf dem Fensterbrett und brachte sogar die Glasscheibe zum springen. Alles war voller Ruß und auch das Plastik am Fensterrahmen war verschmort.  Die Kinder durften in die Rolle der Detektive schlüpfen und den Brandhergang versuchen zu rekonstruieren. Diese lebensnahe Erfahrung sorgte für viel Gesprächsstoff unter den Kindern.

 

 

 

 Insgesamt war die Resonanz zu dem Thema  bei den Kindern unserer Einrichtung  groß. Es gab teilweise so viele Anmeldungen, dass ein Angebot zwei- oder gar dreimal durchgeführt werden musste. Es gab aber auch Kinder die sich nicht trauten oder kein Interesse an dem Thema zeigten.

 

 Natürlich sind Herr Feuer und Frau Flamme auch auf die Gefahren und Sicherheitsmaßnahmen beim Umgang mit Feuer eingegangen. Hierzu haben sie sich auch Unterstützung von der freiwilligen Feuerwehr Tairnbach geholt. Über deren Besuch im Kindergarten hatten wir schon früher im Jahr berichtet.

 

 Ganz besonders hat uns gefreut, dass auch die Grundschule Tairnbach Interesse an diesem Thema gefunden hatte und unserer Einladung zu einem gemeinsamen Workshop gefolgt sind. Die bewährte Kooperation mit Herrn Faulhaber aus Tairnbach, kam hierbei wieder einmal erfolgreich zum Tragen. Als gelernter Chemiker und engagierter Familienvater gelang es ihm Kindergarten,- wie Schulkinder in anschaulicher Art und Weise die physikalisch,- chemischen Vorgänge zum Thema Feuer zu erklären. Dabei ließ er z.B. Kinder verschiedene Atomketten bilden die sich verschieden schnell bewegten oder neu zusammensetzten. Sehr spannend war auch seine spektakuläre Vorführung mit Thermit- einem sehr reaktionsfreudigen Stoff.

 

 Ein weiteres Highlight dieses Projektes war der Besuch im Technikmuseum in Mannheim. Hier waren die Kinder eingeladen allerhand Geräte und Maschinen zu erkunden welche die Kraft des Feuers nutzen. Die Kinder entdeckten z.B. alte Herde die mit Feuer und Holz betrieben wurden, verschiedene Dampfmaschinen und deren Einsatz in Geräten. Hier gefiel den Kindern besonders die Fahrt  mit der uralten Dampfeisenbahn die mit lautem Zischen und großen Dampfwolken mit ihnen eine Runde durch das Museumsgelände fuhr. Insgesamt war der Besuch im Technikmuseum eine tolle Sache, da die Ausstellung so konzipiert ist, dass die Kinder an den vielfältigen Mitmachstationen technische Funktionen und physikalische Gesetzmäßigkeiten kindgerecht erklärt bekommen und sie diese an veranschaulichenden Experimenten live ausprobieren und testen können. Wir können dieses Museum wärmstens empfehlen!

 

Zum Abschluss des Projektes erhielten alle Kinder die an dem Projekt regelmäßig teilgenommen hatten von Herr Feuer und Frau Flamme eine Medaille und eine Auszeichnung überreicht.

 

 

 

Stimmungsvoller Martinsumzug in Tairnbach trotz warmer Temperaturen
Ausgestattet mit selbstgebastelten Laternen fanden sich am Mittwoch, den 11. November, viele Tairnbacher Kinder mit ihren Eltern und Großeltern an der evangelischen Kirche ein, um St. Martin zu feiern. Herr Dittberner leitete den Gottesdienst und begleitete so manches Lied mit seiner Gitarre. Für die Kinder bot der Kindergarten unter Leitung von Daniela Teichner ein informatives Puppenspiel, dessen Figuren auch den Kleinsten gefielen. Im Anschluß an den Gottesdienst stellte sich der Umzug auf, wobei die Feuerwehr den Umzug mit Fackeln begleitete und die Sicherheit für alle Beteiligte gewährleistete. Musikalisch begleitet wurde der Martinsumzug vom Posaunenchor, dem der Kindergarten seinen herzlichen Dank für sein Engagement ausspricht. Der Umzug endete gegen 18.30 Uhr in der Dreschhalle. Dort erhielt jedes Kinder einen Martinsmann und einen Kinderpunsch

Schuljahr 14/15

Schnupperstunde in der Schule im Juli 2015

Zu einer Schnupperstunde hatte die Grundschule Tairnbach alle KiSchu- Kinder mit Erziehrinnen eingeladen.

Frau Busch hatte für jedes Kind ein kleines Büchlein bereitgelegt. Dieses brauchten die Kinder, denn eine "Mit-Mal-Geschichte" stand auf dem Programm.

Es ging um einen Bleistift, dem es im dunklen Mäppchen zu langweilig war- er wollte endlich etwas erleben und begab sich auf eine Reise...die von den Kindern mit dem Bleistift mitgemalt wurde. Was der so alles erlebte...bis er schließlich bei einem Schulkind landete und nie mehr Langeweile hatte!

Förderwettbewerb von SpardaImpuls

Online Abstimmung ab 1. November

Die Online Abstimmung ist freigeschaltet! Jetzt darf gevoted werden!! Wir brauchen jede Stimme!

Die Grundschule Tairnbach plant für 2015 ein Theaterprojekt in Kooperation mit dem Ev. Kindergarten Senfkorn zum Thema "Resilienz und Partizipation".Wir haben uns bei einem Förderwettbewerb von SpardaImpuls beworben und wurden bereits für eine Basisförderung ausgewählt! Ab 1. November bis 30.November kann man für unser Projekt online abstimmen- die 50 Projekte mit den meisten Stimmen erhalten eine weitere Förderung! Also abstimmen unter:
http://www.spardaimpuls.de/profile/grundschule-tairnbach/


In Kooperation mit dem Ev. Kindergarten Senfkorn planen wir ein Theaterprojekt mit Präsentation im Juni 2015. Um dies zu finanzieren sind wir gerade auf Sponsorensuche.

Die Spardabank /SpardaImpuls fördert Projekte von Grundschulen und hat einen Förderwettbewerb ausgeschrieben. Dort haben wir unsere Idee und das Konzept unseres Projektes angemeldet und tatsächlich wurden wir nun für den Wettbewerb zugelassen. Das bedeutet, dass wir eine Basisförderung von 500 € erhalten!

Ab 1.11.14 dann besteht zusätzlich die Möglichkeit, für unser Projekt online abzustimmen. Die 50 Schulen mit den meisten Stimmen erhalten eine weitere Förderung. Sollten wir dies schaffen, würden wir dieses Geld u.a. für die Anschaffung von technischem Equipment verwenden und das Projekt zum Thema „Resilienz und Partizipation“, bzw. die theaterpädagogische Arbeit mit Ihren Kindern längerfristig ausbauen und weiterführen.

Und so geht’s:

Bei der Publikumswahl zählt jede Stimme!
Vom 1. bis 30. November 2014 kann kostenlos abgestimmt werden, welche Schulprojekte von der Spardabank zusätzlich gefördert werden.

Zur Teilnahme an der Abstimmung gibt der Nutzer auf dem Projektprofil einer Schule eine Mobilfunknummer ein. An diese wird eine SMS mit drei Abstimmcodes versendet. Die drei Abstimmcodes entsprechen drei Stimmen, die in den folgenden 48 Stunden des Anforderungszeitpunktes beliebig auf ein bis drei Schulen verteilt werden können. Die Abstimmung ist kostenlos und die Mobilfunknummern werden nicht für Werbezwecke verwendet.
Nun sind Sie gefragt!

Das Profil unserer Grundschule ist ab sofort freigeschaltet
Sie erreichen es direkt unter:
http://www.spardaimpuls.de/profile/grundschule-tairnbach/

Ab 1.11.14 kann also abgestimmt werden.

Für Ihre Unterstützung jetzt schon: Vielen Dank!

Schuljahr 13/14

Schnupperstunde in der Schule

„Hurra, ich bin ein Schulkind“ wurde zu Beginn des Unterrichts gesungen, denn die zukünftigen Erstklässler waren zu Besuch in der Klasse 1 /2.

Zu Beginn des Besuches konnten die „Neuen“ zunächst mit den anderen Schulkindern die Hofpause draußen verbringen und spielen.

Doch dann ging es los. Frau Busch erzählte von Professor Rainer Reimberger, dessen Sekretärin alle Reime durcheinander gebracht hatte. Wie gut, das es die schlauen Schulkinder in Tairnbach gab, die natürlich schnell und richtig alle Reime wieder zusammenfügten- diese mussten dann noch richtig aufgeklebt werden.

Schnell war die Schnupperstunde vergangen und zum Abschluss wurde nochmal das Lied  „Hurra, ich bin ein Schulkind“ gesungen, bevor sich die Kinder in Richtung Kindergarten auf den Weg machten.

Schnupperstunde in der Schule

 

Am  15.7.2014 darf das KiSchu- Team in die Schule kommen.

Um 11.05 Uhr wird zunächst mal auf dem Hof mit den anderen Schulkindern gespielt. Anschließend dann findet eine richtige Schulstunde gemeinsam mit der Klasse 1 /2 statt.

Wir freuen uns auf euch!

Für die Eltern des KiSchu- Teams findet

am 15.7.2014 um 19 Uhr

ein Infoabend in der Schule statt.

Maibaum-Singen

Einige dunkle Wolken hatten sich über Tairnbach gebildet. Doch glücklicherweise hielt das Wetter beim diesjährigen Maibaumaufstellen. In Kooperation mit dem Ev. Kindergarten Senfkorn nahmen wir, wie jedes Jahr, an diesem Fest teil und beteiligten uns mit zwei Beiträgen. Zuvor wurde der Maibaum, der von der Freiwilligen Feuerwehr Tairnbach organisiert wurde, von Schul-und Kindergartenkindern geschmückt. Ortsvorsteher Herr Egenlauf begrüßte die Zuschauer und der Ev. Posaunenchor eröffnete das Fest. Anschließend wurden auch die Kinder mit bunten Bändern „geschmückt“,  um ihren Mitmach- Samba vorzutanzen, bei dem die Hüften wackelten. Ein traditionelles Mailied “Komm lieber Mai“ rundete unseren Auftritt ab.


Zu  gemeinsamen Proben auf dem Schulhof und im Kindergarten haben wir uns im April 2014 getroffen.

Dort wurde der "Mitmach-Samba" mit allen Schul- und Kindergartenkindern ausprobiert.

Auch unser Lied, das wir beim Maibaumfest singen und spielen wollen, haben wir geprobt.

Das Maibaumfest findet dann am 30.4.14 um 18 Uhr auf dem Dorfplatz statt.

Der Frühling ist da

KiSchu- Singen am Dorflädl

Fast pünktlich zum kalendarischen Frühlingsbeginn machte sich das KiSchu- Team (Bildungskooperation Ev. Kindergarten Senfkorn und Grundschule Tairnbach) auf den Weg zum Dorflädl, um dort den Frühling zu begrüßen. Nachdem die Kinder schon eine Herbst und Winterdekoration gestaltet hatten, war es nun Zeit, die Frühlingsgestaltung in Angriff zu nehmen. Auch das Wetter hielt sich an die Regeln und strahlte, als die Kinder ihre Lieder sangen: „Immer wieder kommt ein neuer Frühling“ oder „Singt ein Vogel im Märzenwald“. Dazu passend hatten die Kinder bunte Blüten gemalt, die laminiert wurden und nun  das Geländer am Dorflädl schmücken. Die Idee, dem Laden einen Gutschein für eine Dekoration über ein Jahr zu schenken, entstand bei der Eröffnung im letzten September. Erfreulicherweise haben wir von Mal zu Mal mehr Zuschauer, die auch kräftig mitsangen. Ein Dankeschön geht auch an das Dorflädl- Team, das die Kinder wieder mit kleinen Leckereien versorgte.


KiSchu- Singen

Erfreulicherweise hatten doch einige Tairnbacher den Weg zum Dorflädl gefunden, um beim KiSchu-Singen dabei zu sein. Die Klasse 1/2 und die Kindergarten Kinder begrüßten mit dem Lied "Ja, dann ist Advent"


Um den Winter herbeizurufen, sangen die Kinder anschließend "Herr Winter". In diesem Lied werden die "Kinder" des Winters besungen- der Frost, der Schnee, der Nebel. Passend dazu hatten sich die Kindergartenkinder kostümiert. Zum Abschluss gab es noch "Schneeflöckchen" zu hören.

Das Dorflädl- Team hatte zur Bewirtung Brötchen, Schokolade und Kinder-Punch bereitgestellt. Da ließen sich die Kinder nicht zweimal bitten. Nach dieser tollen Stärkung, waren auch alle eifrig dabei, die Winterdekoration  vor dem Laden anzubringen. Schneeflocken zieren nun das Geländer. Fortsetzung folgt, denn der Frühling kommt ja bekanntlich nach dem Winter! Ein Dankeschön geht an das Team des Dorflädls für die nette Bewirtung!!


Singen am Dorflädle

Zur Eröffnung des Dorflädle hatte das KiSchu- Team im vergangenen Sommer einen Gutschein verschenkt. Zu jeder Jahreszeit erhält der Laden die passende selbstgebastelte Dekoration.

Die Herbstdeko wird nun ausgetauscht

Am 11.12.2013

        um 9.30 Uhr

trifft sich das KiSchu-Team

am Dorflädle

und überreicht mit Advents- und Winterliedern im Gepäck die aktuelle Dekoration. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen mitzusingen!

Und wie war der St. Martinsgottesdienst ? Hier lesen...

 

Vorbereitung der St. Martin Andacht am 11.11.13

Wie schon in den letzten Jahren werden wir auch diesmal die Andacht zu St. Martin in der ev. Kirche in Tairnbach in Kooperation gestalten.

Neben der eigentlichen Martinsgeschichte geht es diesmal auch um die des barmherzigen Samariter. Die Kischu- Kinder haben dazu etwas vorbereitet. Dazu spielen die Schulkinder in kurzen Szenen die Geschichte von St. Martin begleitet von der Orff- AG (Klasse 3 /4)

Nicht verpassen: Am 11.11.13 um 17.30 Uhr in der ev. Kirche.

Das neue Schuljahr hat begonnen und nach einigen Vorbereitungen und Besprechungen stand am 5.11. 2013 der erste Besuch von Frau Busch beim KiSchu- Team an. 

Beim ersten Kennenlernen spielten wir ein Memory mit vielen Tieren!

 

Kooperationsjahr 2012/2013

Das Kooperationsschuljahr 12/13 ist zu Ende. Nach den Sommerferien wird das Kischu- Team am 14.9.2013 eingeschult. Wir freuen uns auf euch!

Schnupperstunde in der Schule

Zu einer Schnupperstunde kam das KiSchu- Team mit Marianne Zimmermann und einem Praktikanten zur Grundschule.

Es ging gleich mit einer gemeinsamen Hofpause los, bei der die Kinder alle Spielsachen aus der Garage im Hof ausprobieren durften.

 

Nach einer gemeinsamen Vesperzeit im Klassenzimmer ging es dann los.

 

Frau Busch las eine Geschichte vom Bären Beppo vor, die mit Bilder an der Tafel ergänzt wurde.

In der Geschichte gab es einen Zauberer, das ABC wurde "gesungen", Beppo versuchte sich als Zauberer...aber was da genau passierte, kann das KiSchu- Team erzählen. Denn als Merkhilfe bekam jedes Kind die Bilder der Geschichte als Arbeitsblatt mit...und einmal das ganze ABC, um darin die Buchstaben anzumalen, die im eigenen Namen enthalten sind.

 

Schnupperstunde in der Schule


Am  16.7.2013 darf das KiSchu- Team in die Schule kommen.

Um 9.15 Uhr wird zunächst mal auf dem Hof mit den anderen Schulkindern gespielt. Anschließend dann findet eine richtige Schulstunde gemeinsam mit der Klasse 1 /2 statt.

Wir freuen uns auf euch!

Infoabend

 

Am 10.7.2013 findet um 19 Uhr ein Infoabend für die Eltern des KiSchu- Teams statt. Die Einladung haben Sie bereits erhalten.

Schulranzen-"Party"

 

Nun ist es nicht mehr lange, dann kommt das KiSchu-Team in die Schule. Natürlich haben alle schon tolle Schulranzen! Diese wurden bei der wöchentlichen Kooperationsstunde mitgebracht und Frau Busch vorgeführt.



Tri tra trallala, Kasperle war wieder da !


Das KiSchu- Team war zu Besuch in der Schule- beim Kasperletheater.....weiterlesen...

Maibaumfest am 30.4.2013


Beim diesjährigen Maibaumfest auf dem Dorfplatz stand leider zunächst einmal Regen auf dem Programm. Doch davon ließen wir uns nicht abhalten und so wurde das vorbereitete Programm kurzerhand in die Dreschhalle verlegt. Zunächst jedoch warteten alle gespannt auf dem Maibaum,der von der Freiwilligen Feuerwehr Tairnbach mitgebracht wurde. Die Schulkinder machten sich mit bunten Kreppbändern an die Arbeit und schmückten den großen Baum, der dann von den Feuerwehrleuten aufgestellt wurde.

Nun konnte das Programm beginnen. Nach einer Begrüßung durch Ortsvorsteher Rüdiger Egenlauf und musikalischen Beiträgen des Posaunenchors waren dann die Kinder an der Reihe. Auch in diesem Jahr wurden die Beiträge in Kooperation Kindergarten- Grundschule vorbereitet. Zunächst präsentierten die Kinder das Lied: "In der Erde tut sich was". Einige Schulkinder begleiteten mit Orff- Instrumenten, während die Kindergartenkinder in tollen Kostümen die Raupen, Schmetterlinge und Vögel spielten.

Anschließend wurde es dann sportlich. Beim Mitmach-Lied "Theo, Theo, ist fit" tanzten alle Kinder begeistert mit und ernteten großen Beifall. Danach war der Regen fast vergessen!

 


KiSchu- Leseprojekt Teil 1

In unserem aktuellen KISchu- Leseprojekt geht es um das Buch "Du hast angefangen ! Nein du !" von David McKee.

 

Nachdem die Klasse 1/2 das Buch in der Schule gelesen hatte, teilten sich die Schulkinder in drei Lesegruppen auf. In jeder Gruppe wurden die Textpassagen verteilt und geübt.

Dann war es soweit-

Buch unter den Arm-

und los in den Kindergarten!

Dort angekommen wurde eifrig vorgelesen.

Die Geschichte handelt von zwei Kerlen, die durch einen Berg voneinander getrennt leben. Nur durch ein Loch im Berg können sie sich unterhalten. Doch irgendwann geraten sie in Streit...Jeder meint Recht zu haben...."Der Tag geht"..."Nein, die Nacht kommt !"

Sie beschimpfen sich und bewerfen sich sogar -über den Berg - mit Steinen. Immer größer werden die Brocken! Und irgendwann fängt der Berg an zu bröckeln...

Am Ende stürzt er ein. Da bemerken beide, das auch der andere Recht hatte! Und sie beobachten gemeinsam, wie der Tag geht und die Nacht kommt. Nur schade um den Berg !

Nachdem alle Gruppen das Buch fertig vorgelesen haben wird noch gemeinsam überlegt, was wir zu dieser Geschichte gerne machen wollen

z.B. dazu malen, musizieren, die Geschichte spielen, ein Figurentheater herstellen...

aber das machen wir dann beim nächsten Treffen...

KISchu- Leseprojekt Teil 2

Bei unserem zweiten Termin im Kindergarten ging es an die Arbeit.  Wir teilten uns in Gruppen auf: spielen, Kulisse bauen, malen, musizieren, lesen, Regie.

Eine Gruppe baute aus Schaumstoffelementen den Berg, während andere Kinder passende Bilder zu den Schimpfwörtern malten, die in der Geschichte vorkommen. Wieder andere probierten aus, wie man mit verschiedenen Musikinstrumenten das "Spiel" begleiten könnte.

Beim dritten Treffen dann, spielten wir die Geschichte mit allen Gruppen gemeinsam nach- begleitet von den Musikinstrumenten. Nach nur einer einzigen Probe kamen dann etwas später noch einige interessierte Eltern als Publikum dazu. Am Ende ernteten wir Applaus und konnten den eingestürzten „Berg“ aus Schaumpolstern noch als Spielplatz zum Toben benutzen. Allen hat die gemeinsame Erarbeitung großen Spaß gemacht. Wir freuen uns schon auf das nächste Projekt!




Probe für das Maibaumfest

Zu einer gemeinsamen Probe auf dem Dorfplatz haben wir uns am 18.4.13 getroffen.

Dort wurde der Mitmachtanz "Theo, Theo" mit allen Schul- und Kindergartenkindern ausprobiert.

Auch unser Lied, das wir beim Maibaumfest singen und spielen wollen, haben wir geprobt.

Was läuft im Moment ?

Nachdem die Schulanmeldung nun hinter uns liegt, sind gerade zwei "Projekte" in Vorbereitung:


Zum einen steht am 30.4.2013 das Maibaum- Aufstellen bevor. Dafür bereiten wir in Kooperation (KISchu) wieder ein Lied und einen Mitmach- Tanz vor.

 

Außerdem wird in Kürze die Klasse 1 /2 zu Besuch in den Kindergarten kommen und uns ein Buch vorstellen mit dem Titel: "Du hast angefangen! Nein du" von David McKee.

Wir sind gespannt!

Wir sind das KiSchu-Team

Lange haben wir gemeinsam mit den Kindern überlegt, wie wir die Gruppe der Kinder nennen können, die wöchentlich und bei bestimmten Projekten mit der Schule zusammenarbeitet.

 

"Schulanfänger! war der übliche Name- doch dieser beinhaltet, dass diese Kinder auch tätsächlich im nächsten Schuljahr in die Schule gehen.

 

Es wirken aber auch Kinder mit, bei denen eben noch nicht klar ist, ob sie eingeschult werden.

 

Es wurde nach einem Namen gesucht, der besagt, dass diese Kinder das Bindeglied zwischen Kindergarten und Schule sind- und dass diese Kinder als Gruppe zusammenhalten und in verschiedenen Projekten zusammenarbeiten.

 

Und nun haben wir einen Namen gefunden:

KiSchu-Team

so soll die Gruppe ab sofort also heißen!

Basierend auf der Bezeichnung: "KiSchu- Bildungskooperation Kindergarten Senfkorn und Grundschule Tairnbach"

- wie wir unsere immer intensivere Zusammenarbeit schon vor einiger Zeit genannt haben.

Ein Name, mit dem wir uns alle identifizieren können!


November 2012


"Lumina" die Geschichte einer kleinen Laterne

Dieses Bild schenkte das KiSchu - Team Frau Busch zur Amtseinführung am 23.11.2012
Dieses Bild schenkte das KiSchu - Team Frau Busch zur Amtseinführung am 23.11.2012

Gemeinsame Erarbeitung einer Klangeschichte für die Sankt Martinsfeier 2012

Bereits seit ungefähr drei Wochen sind sowohl die zukünftigen Schulanfänger im Kindergarten, als auch die Klasse 1 /2 in der Grundschule dabei, die Geschichte einer kleinen Laterne einzuüben.

Dabei geht es -wie auch bei Sankt Martin - um das Thema:Teilen.

Luminas Licht verlöscht durch einen Sturm- schließlich findet sie nach einigem Suchen eine andere Laterne, die dann auch bereit ist, ihr Licht mit Lumina zu teilen.

Während die Kindergartenkinder sich um die Szenen und die Kostüme/Kulisse kümmern, erarbeiten die Schulkinder passende Geräusche mit Orff- Instrumenten.

Schon zweimal waren die Kindergartenkinder nun zu Besuch in der Schule, um gemeinsam zu proben. Dabei wurde auch ein Lied geprobt, das in die Geschichte eingebettet ist.

Zur Aufführung kommt die "Lumina-Geschichte" dann im Rahmen der Martinsandacht am 12.11.2012 in der ev. Kirche in Tairnbach.

Mittlerweile hat die Martinsfeier stattgefunden. Wie es war lesen Sie hier.

Maibaumaufstellung 30.4.2012

Der Maibaum wird aufgestellt
Der Maibaum wird aufgestellt

Ein weiteres Beispiel für die gute Zusammenarbeit der beiden Einrichtungen war die diesjährige Maibaumaufstellung auf dem Dorfplatz in Tairnbach. Dafür bereiteten der Evang. Kindergarten Senfkorn und die Grundschule Tairnbach gemeinsame Beiträge vor.

Bevor es allerdings mit dem Programm losging, machten sich die Kinder eifrig daran, den Maibaum mit bunten Kreppbändern zu schmücken. Nun wurde dieser von der freiwilligen Feuerwehr Stück für Stück aufgerichtet und fest verankert. Endlich flatterten die bunten Bänder im Wind und auch das Wetter hielt sich während des Programms.

Mit dem Tanz “Hallo“ wurden die Zuschauer begrüßt und auf das Maifest eingestimmt. Auch das Lied „I like the flowers“, begleitet von Frau Zimmermann an der Gitarre und einigen Kindern mit Orff Instrumenten, erzählte vom Frühling und Sommer. Als Abschluss präsentierten die Schulkinder noch einen flotten Schmetterlingstanz.

Wir verwenden kostenlose Bilder von: