Schuljahr 2018/19

Buchstabenfest

Für die Erstklässler gab es vor den Ferien noch einen besonderen Tag. Sie durften ihr Buchstabenfest feiern. Mit vielfältigen Übungen festigten und vertieften sie ihre Buchstabenkenntnis. Als stolze Buchstabenkönige und - königinnen gekrönt konnten dann alle Kinder zwei Tage später in die wohlverdienten Ferien starten.

Wackelzähne, Karies und Zähneputzen

 

 

 

Nachdem sich die 1. Klasse im Sachunterricht mit dem Thema „Zähne“ beschäftigt hatte, war Frau Wilczek im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit nun auch bei unseren Erstklässlern zu Besuch.

 

In einer Schulstunde erfuhren die Kinder viele interessante Fakten zum Thema Zähne. Ein ganz aktuelles Thema, befinden sich unsere Kleinsten doch gerade mitten im Zahnwechsel. Ständig gibt es Wackelzähne zu sehen und „Besuch von der Zahnfee“.

 

Der Zahnaufbau, die Anzahl der Zähne (ein Milchgebiss hat 20, das bleibende Gebiss 32 Zähne), die verschiedenen Zähne und deren Aufgaben (Schneidezahn, Eckzahn, Backenzahn), die immense Bedeutung des regelmäßigen Zähneputzens und vieles andere wurde besprochen. Alle bekamen dabei eine neue, bunte Zahnbürste. Sehr beeindruckt war für die Kinder, wie schnell ein Tropfen Säure beim Styroporzahn ein großes Loch hineinfraß.

 

Auch wer zu Hause eine elektrische Zahnbürste benutzt, sollte trotzdem regelmäßig mit der Hand putzen. Und genau das durften alle Kinder im Klassenzimmer mit den geschenkten Zahnbürsten tun. Angefangen wurde mit kreisenden Bewegungen wie ein „Zug“, der am Bahnhof startet. Vielen Dank an Frau Wilczek und die Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit für diese wertvolle Aufklärungsarbeit.

 

Ende Februar war die zweite Klasse gemeinsam mit Herrn Becker vom Vogelschutzverein Mühlhausen im Wald unterwegs, um dort die Nistkästen heimischer Vögel zu säubern. Bei schönen Vorfrühlingstemperaturen wurden die alten Nester entfernt und nun können wieder neue Vögel einziehen. Danke für den informativen und abwechslungsreichen Vormittag.

 

Fasching 2019- ein bunter Mix aus den verschiedensten Kostümen!

 

Einsatz für die Umwelt!

 

Müllaktion 2019

 

Wie schon im vergangenen Schuljahr zeigen unsere Schülerinnen und Schüler weiterhin großen Einsatz für ihre Umwelt. Während die Klasse 3/4 sich in einer Klimakonferenz damit beschäftigte, wie man im Schulhaus Energie sparen kann, waren die Zweitklässler unterwegs, um die Nistkästen im Wald für die Vögel zu reinigen.

 

Unsere Erstklässler verabredeten sich nun mit dem Kischu-Team aus dem Kindergarten Senfkorn. Im Rahmen der Bildungskooperation Kindergarten-Schule (KiSchu) trafen wir uns auf dem Dorfplatz, um gemeinsam Müll zu sammeln und gemeinsam etwas für unsere Umwelt tun. Ausgerüstet mit Arbeitshandschuhen, Zangen, Eimern und Mülltüten strömten die Kinder in Begleitung von Lehrerinnen und Erzieherinnen aus und sammelten eifrig alles, was nicht in die Natur gehört: Papier, Plastik, Glas und vieles mehr.

 

Immer wieder fragten die Kinder: „Warum schmeißen die Leute die Dinge nicht einfach in die Mülleimer? Hier auf dem Dorfplatz sind doch Mülleimer!?“ Anscheinend ist dies nicht so einfach, denn tatsächlich wurden wir schnell fündig und die Mülltüten waren schnell gefüllt. Diese werden nun freundlicherweise vom Bauhof- Team ordnungsgemäß entsorgt. Und wenn es auch nicht lange anhalten wird, so haben wir dennoch einen kleine, aber wichtigen Beitrag geleistet.

 

Im Rahmen des Sachunterrichts in Klasse 2 hatten wir Besuch von Frau Wilczek, die im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit mit uns eine interessante Stunde zum Thema Zähne durchführte. Über den Zahnaufbau, die Anzahl der Zähne (ein Milchgebiss hat 20, das bleibende Gebiss 32 Zähne), die verschiedenen Zähne und deren Aufgaben (Schneidezahn, Eckzahn, Backenzahn), die immense Bedeutung des regelmäßigen Zähneputzens und vieles andere wurde besprochen, gespielt und auch sich bewegt. Sehr beeindruckt waren wir, wie schnell ein Tropfen Säure beim Styroporzahn ein großes Loch hineinfraß. Übrigens: auch wer zu Hause eine elektrische Zahnbürste benutzt, sollte trotzdem regelmäßig mit der Hand putzen. Und genau das durften alle Kinder im Klassenzimmer mit einer geschenkten Zahnbürste tun. Angefangen wurde mit kreisenden Bewegungen wie ein „Zug“, der am Bahnhof startet. Das war eine abwechslungsreiche und spannende Stunde!

Adventswerkstatt

 

Die Kinder der zweiten Klasse konnten die letzten Tage vor Weihnachten für eine Adventswerkstatt nutzen. Zuerst wurde die Weihnachtsgeschichte gelesen und geklärt, was wir an Weihnachten feiern.

An verschiedenen Stationen wurden dann Rätsel gelöst, Silben zusammengesetzt, Geheimschrift gelesen und vieles mehr.  Das Backen von kleinen Zimtküchlein, die mit leckerem Tee genossen wurden, war ein zusätzlicher sinnlicher Genuss.

DAS SAMS und die Helden der Kinderbücher

Am Mittwoch, dem 12.12. durfte die zweite Klasse die Mitmachausstellung  besuchen. Mit Privatautos fuhren wir nach Speyer und konnten als erste Gruppe das Historische Museum der Pfalz betreten. Verteilt auf viele verschiedene Räume tauchten wir in die Fantasiewelten der Bücherhelden  ein. So luden uns das Sams, Pippi Langstrumpf, Die kleine Hexe, Der kleine Wassermann, Das kleine Gespenst, Jim Knopf, Ritter Trenk, Grüffelo ein zum Lesen, Spielen, Raten und noch vieles mehr. Wir konnten den “kleinen Onkel“ stemmen, mit den Olchis Schimpfwörter erfinden oder selbst eine Wunschmaschine bedienen.

Das war abwechslungsreich und hat  allen viel Spaß bereitet. Danach hatten wir noch ein bisschen Zeit für den Spielplatz.

Vielen Dank den beiden Vätern Herrn Weisbrod und Herrn Denisenko für‘s Fahren und Begleiten.

Frederick

 

In  Anlehnung an das bekannte Kinderbuch von Leo Lionni durften die Zweitklässler ein eigenes Frederickbüchlein gestalten. Frederick bereitet sich, anders als seine Mäusefreunde, auf eine ganz besondere Art auf den Winter vor.

 

Die Originalgeschichte wurde vorgelesen, um sich mit dem Inhalt vertraut zu machen.

 

Zuerst mussten dann die Lückentexte vervollständigt und  passende Bilder dazugemalt werden. Danach wurden  die einzelnen Seiten  mit dem Deckblatt zu einem Heft zusammengetackert. So hat das Lesen und Schreiben noch mehr Freude bereitet.

 

Die Straße überqueren wie die „Profis“

 

Wie überquere ich sicher die Straße? Darum ging es in der Klasse 1 /2.  Im Rahmen des Themas „Im Verkehr“ waren Herr Hassfeld und Herr Epp von der Jugendverkehrsschule in Wiesloch zu Besuch.

 Zunächst wurde im Klassenzimmer über das richtige Verhalten beim Überqueren der Straße gesprochen. In der Bildergeschichte „Tiger und Bär im Straßenverkehr“ wurde das Wissen noch einmal wiederholt. Schließlich ging es nach draußen, um das Gelernte in die Tat umzusetzen. Die Kinder überquerten die Straße mit einem Partner und bewiesen, dass sie kein Risiko eingehen wollten. „Stehen, schauen, gehen“ das war das Motto- und so kamen alle SchülerInnen sicher über die Straße.

 Zum Abschluss bekam jedes Kind als Belohnung ein Verkehrs-Malbuch. Vielen Dank an Herrn Hassfeld und Herrn Epp von der Jugendverkehrsschule Wiesloch.

Wir verwenden kostenlose Bilder von: